Jahrestreffen Kavallerie-Regiment 14 und des Dragonerbundes

Corona verändert alles – auch das ursprünglich für Frühjahr 2020 geplante Jahrestreffen 2020 musste verschoben werden und wurde nun am 26. September nachgeholt. Das Treffen wurde diesmal nicht wie gewohnt in der Garnison des DR 17 Ludwigslust durchgeführt, sondern in der Garnison des DR 18.

Nach dem Treffen im „Stadtkrug“, einem ehrwürdigen Restaurant mit historischer Vergangenheit, machte man sich bald auf den Weg zur angekündigten Stadtführung durch die „Garnison Parchim“. Unter sachkundiger Führung durch Herrn Frank Grohmann in der Uniform des Oberleutnant von Unger (2. Großherzoglichen-Mecklenburgischen Dragoner-Regiment 18) ging es durch die beschauliche Stadt. Begleitet von zwei weiteren Uniformträgern, die natürlich die Blicke der Passanten auf sich zogen, erläuterte Herr Grohmann Plätze und Quartiere, Dragoner-Kaserne und Garnisonskirche, Exerzierplätze und Offizier-Messe, Reitanlagen und Pferdeställe, und… und… und. Mit vielen Bildern an den Originalschauplätzen und anschaulichen Erläuterungen konnten sich alle ein gutes Bild der damaligen Zeit machen. Schade, dass aus dem Standort Eutin nur der 1. Sprecher, OTL a.D. Walter Hertz, an dieser interessanten militärgeschichtlichen Stadtführung teilgenommen hat.
Nach ca. 2 Stunden Stadtführung hatte man sich dann auch eine Mittagspause verdient. Anschließend ging es noch in die Parchimer Wallanlagen zum tadellos renovierten Gedenkobelisk für die Gefallenen des Regiments. Mit einigen ehrenden Worten von Herrn Wollschläger, dem Vorsitzenden des Mecklenburger Dragonerbundes, wurde ein Kranz niedergelegt und der Gefallenen gedacht.
Bei einer abschließenden Kaffeerunde wurde noch über Neuigkeiten informiert, so z.B. die aufwändige und kostspielige Restauration der Regimentsstandarte. Aber es wurden auch Gespräche am Tisch mit vielen „Reiterthemen“ geführt. Schade, dass nicht mehr Eutiner Kameraden dabei waren, denn auch zur derzeitigen Lage im und um das Bataillon war das Interesse groß. Vielleicht in 2021.

W. Hertz