Schießen mit der Patengemeinde

Nachdem Soldaten der 1. Kompanie jahrelang als Gäste zum Vorderladerschießen des Geselligen Vereins Bujendorf e.V. in Bujendorf eingeladen wurden, drehten wir als 1. Kompanie den Spieß einmal um und luden am 13. Oktober 2017 den Geselligen Verein zum Handwaffenschießen auf der StOSchAnl. Wüstenei ein.
Am Freitagnachmittag stellten sich 21 Gäste aus Bujendorf der Herausforderung.
Nach der Begrüßung durch den Kompaniechef Hauptmann Benjamin Schmuck wurden die Schützen durch Hauptfeldwebel Detlef Kummerfeld an den Handwaffen Gewehr G 36 und Pistole P 8 eingewiesen. Aufgrund von „Vorkenntnissen“ als Jäger o. ä. gab es keine Berührungsängste und es konnte rasch zum Schießen übergegangen werden.
Alle Schützen gewöhnten sich schnell an den Umgang mit dem Gewehr und der Pistole und erzielten sehr gute Schießergebnisse.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurden als beste Schützen
Gewehr: Wilfried Markmann und
Pistole: Stefan Möller geehrt.
Beim abschließende Grillen wurden noch viele interessante Gespräche geführt. Die 1. Kompanie bedankt sich an dieser Stelle für die besondere Verbindung zum Geselligen Verein Bujendorf. Des Weiteren wünschen wir der Gemeinde Bujendorf alles Gute für den Wiederaufbau des am 04. Mai 2018 abgebrannten Schützenhauses.

OStFw Knaak