Verabschiedung der Einsatzsoldaten

Im März war es wieder einmal so weit, nach guter alter Tradition wurden die Einsatzsoldaten der 3. Kompanie durch unsere Patengemeinde Lensahn verabschiedet.

Bei einsetzender Dunkelheit, bildete die Freiwillige Feuerwehr Lensahn mit vielen Fackeln ein Spalier zum Eingang der Kirche, was nicht nur den Einmarsch für die Soldaten, sondern auch für die schon zahlreich erschienenen Gemeindemitglieder, noch bewegender machte.

Nach einem Orgelvorspiel und der Begrüßung durch den
Pastor Kai Sagawe, wurde durch das Blasorchester Lensahn „The Rose“ gespielt. Aufgrund der Bauart der Kirche klang dieses sowieso schon berührende Lied, noch eindrucksvoller.


Anschließend hielt der Bürgervorsteher Wolfgang Schüller eine Rede, in der er die besten Wünsche für die Einsatzsoldaten und Soldatinnen von der Patengemeinde ausrichtete. Gleichzeitig
betonte er die Bedeutung der Patenschaft zwischen Lensahn und der 3. Kompanie, welche seit mittlerweile 50 Jahren intensiv gelebt wird. Hier insbesondere die Unterstützung von der Patengemeinde für die Kameraden im Einsatz oder auch bei den vielen Veranstaltungen wie z.B. das jährliche Freibadfest in Lensahn.

Nach dem Lied „Laudato si“ hielt der Pastor Kai Sagawe eine sehr bewegende Ansprache, in welcher er die Herausforderung für die Soldaten und deren Familien ausführlich und sehr lebhaft für die Patengemeinde schilderte. Hier sei besonders die Trennung der Familien und die eingeschränkte Kommunikation zwischen Einsatz und Heimat, für beide Seiten eine nicht leicht zu meisternde Aufgabe, erwähnt.
Gerade bei diesen Herausforderungen ist unsere Patengemeinde
den Soldaten und Soldatinnen eine sehr große Hilfe.

Den Abschluss der Ansprache bildete das Lied „Highland Cathedral“. In guter alter Tradition wurde dann das Ortschild unserer
Patengemeinde und der Kompaniewimpel der Dritten ausgetauscht.

Zum Schluss bedankte sich der Kompaniechef in Vertretung Hauptmann Sperling mit ein paar kurzen persönlichen Worten bei der Patengemeine. Anschließend spielte das Blasorchester
„Des großen Kurfürsten Reitermarsch“.
Der Verabschiedungsgottesdienst endete mit der Übergabe
eines kleinen Schutzengels für jeden Einsatzsoldaten. Der Abend klang im gemütlichen Beisammensein von Einsatzsoldaten und Soldatinnen sowie deren Familienangehörigen und Gemeindemitgliedern im Gemeindehaus aus.

Die 3. Kompanie bedankt sich herzlichst bei der Patengemeinde für den sehr schönen Abend und freut sich auf die nächsten Veranstaltungen in und für Lensahn.

Maj Attar