Söhne Töchter-Tag bei der Bundeswehr

Die Gerhard-Hilgendorf-Schule STOCKELSDORF hat als ein Schwerpunktthema die berufliche Orientierung der Schüler im Curriculum. Dazu gehört u.a. der sog. „Söhne-Töchter-Tag“, an dem die Kinder der 6. Klasse an zwei Tagen bei einem männlichen und einem weiblichen Angehörigen einen Tag im jeweiligen Beruf des Angehörigen verbringen und so einen ersten Einblick in das Berufsleben bekommen.
Am 26.11.2018 verlegten daher fünf Jungs im Alter von 12/13 Jahren auf den Standortübungsplatz WÜSTENEI, um einen
Einblick in den Soldatenberuf zu bekommen.

mehr erfahren…

Von Afghanistan, ber Meppen nach Norwegen – Blaue Stunde in Eutin

Halbjährlich berichten die Eutiner Aufklärer in der „Blauen Stunde“ gegenüber Freunden und Förderern des Bataillons sowie zivilen Gästen von Ihren Aufträgen und Herausforderungen. Dieses Mal stand der Einsatz in Afghanistan, insbesondere durch Feldnachrichtenkräfte, der Moorbrand in Meppen sowie die NATO-Übung „Trident Juncture 2018“ der VJTF in Norwegen im Mittelpunkt. Soldaten des Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ während der Übung „Trident Juncture 2018“ in Norwegen Eine Herausforderung der Eutiner Aufklärer bei „Trident Juncture“ bestand in der eisigen Kälte von minus 19 Grad sowie Neuschnee in Höhe von teilweise 60 cm. „Wir hatten Leute mit Frostschäden an den Füßen“, so Oberfeldwebel Christopher Tuncay aus…

mehr erfahren…

Neuauflage eine alten Brauches – Tannenbaum schlagen

Stab AufklBtl 6 „Holstein“ setzte zum ersten Advent 2018 ein Zeichen   StFw Jörg Hansen und Michael Schmidtke organisierten innerhalb eines Tages ein vorweihnachtliches Tannenbaum schlagen, mit dem Ziel für den Stab eins einen Tannenbaum zum ersten Advent aufzustellen. Aber nicht nur für den Standort Eutin galt es Bäume zu finden, sondern auch für die Familie zu Hause. Nachdem diverse Tannenbäume ausgesucht, geschlagen und verladen worden sind, galt es nun sich zu stärken. Und so fand das erste Tannenbaum schlagen in gemütlicher Atmosphäre bei Glühwein, Bratwurst und Anekdoten sein Ende.   Wird es dieses Jahr wiederholt? Die Initiatoren freuen sich…

mehr erfahren…

Säbelübergabe 2019

Mit einem Bataillonsappell sowie einem anknüpfenden Weihnachtsmarkt in der Kaserne bestreitet das Aufklärungsbataillon6 „Holstein“ den Jahresabschluss. Neben Soldaten waren auch Freunde & Förderer sowie Gäste ausder Öffentlichkeit zu Besuch. Der Vorsitzender der Kameradschaft, Manfred Rath, überreicht Stabsunteroffizier Pawel Poswistak einen Säbel als Auszeichnung zum besten Absolventen des Feldwebellehrgangs im Bataillon. Der Kommandeur, Oberstleutnant Tobias Aust, blickte in seinerAnsprache an das Bataillon auf das Jahr 2018 zurück. „Es war ein gutes Jahr, denn es war ein Jahr voller Ausbildung!Nur so schaffen wir es als Eutiner Aufklärer, unsere Fähigkeiten zu erhalten und zu schulen, denn Kampfkraft wird nicht inExcel-Tabellen gemessen“, so Aust.Auch…

mehr erfahren…

3. Weihnachtsmarkt im Aufklärungsbataillon 6 Holstein

Am 13.12.2018 fand der 3. Weihnachtsmarkt im Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ statt. Ich, Stabsgefreiter Streilein, der ROTEN ZWOTEN habe am Grillstand mit Kameraden aus meiner Kompanie für das leibliche Wohl gesorgt. Der Weihnachtsmarkt war gut aufgebaut und die Kompanien haben sich viel Mühe bei der Dekoration gegeben, damit eine weihnachtliche Stimmung herrschen konnte. Ich war überrascht, dass so viele Gäste am Weihnachtsmarkt teilgenommen haben. Besonders gefreut hat mich, dass Kameraden aus allen Kompanien extra aus ihrem Urlaub nach Eutin gekommen sind, um an diesem Event teilzunehmen. Rote Zwote auf den Weihnachtsmarkt!! Marsch Mir persönlich hat der Weihnachtsmarkt sehr gut gefallen, da…

mehr erfahren…

850€ Spende an die SVS

350 € spenden die Eutiner an die SVS Anlässlich der 60 Jahr Feier „Aufklärer“ in Eutin und dem damit verbundenen Tag der offenen Tür am 22.09.2018, hat der Vorsitzende der sTruKa Oberstabsfeldwebel Marcus Noll, der Stellvertreter Hauptfeldwebel René Schlosser und der Standortbeauftragte des DBwV OSF a.D. Jörg Barenscheer das Glücksrad für die Gäste gedreht. Der Erlös von 350 € geht an die SVS. Scheckübergabe im Beisein der Organisatoren und Unterstützer. 500 € spenden die Eutiner an die SVS Am 13.12.2018 fand der Weihnachtsmarkt des Standortes Eutin statt. Initiatoren waren die Spieße der 1./-4./AufklBtl6 „Holstein“ Kp, des KfAusbZentrum und der Abteilungsfeldwebel…

mehr erfahren…

Aufklärung gegen feindliche Kräfte in Ostholstein

Die Lage ist ernst in den Kreisen Ostholstein, Plön und Segeberg. Feindliche Kräfte in Divisionsstärke stehen kurz vorm Überschreiten der Bundesautobahn 21 und haben die Absicht die Lübecker Bucht zu nehmen. Die Panzergrenadierbrigade 41 hat den Auftrag den feindlichen Angriff zu verzögern. Kein einfaches Unterfangen in diesem breiten und durchschnittenen Gefechtsstreifen, dem Feind stehen mehrere Angriffsachsen zur Verfügung. Hier die Absicht und das Verhalten des Feindes herauszufinden kann nur ein Job für die Eutiner Aufklärer sein. Mit knapp 250 Soldaten übt das Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ derzeit die Aufklärung im Rahmen einer Verzögerungsoperation bei der zweiwöchigen Übung „HOLSTEIN RITT“ im öffentlichen…

mehr erfahren…

HOLSTEIN RITT

Der Feind hat Hamburg genommen und bereitet seinen Angriff in den Raum Ostholstein vor. Das Schlüsselgelände, die Enge zwischen Plön und Haffkrug, muss um jeden Preis gehalten werden. Die Panzergrenadierbrigade 41 stellt sich auf harte Kämpfe ein. Das Verzögerungsgefecht südlich des Großen Plöner Sees muss gut vorbereitet sein. Um einen Wissensvorsprung zu haben setzt der Brigadekommandeur 24 Stunden voraus Aufklärung an. Der Kompaniechef beim Blick ins Gelände mit den Spähtruppführern. Der Entschluss des Bataillonskommandeurs lautet: Vier Spähtrupps verstärkt mit leichten Aufklärungskräften und Radar klären auf zwei Bewegungslinien in zwei Wellen in den Raum westlich der A 21 auf. Die Drohnen…

mehr erfahren…

Das IGF-Schießen des Bataillons

Am 05. und 07. Februar fand das „Pilotprojekt“ IGF-Schießen des Bataillons auf der Standortschießanlage in Boostedt statt. Doch was ist eigentlich ein „IGF-Schießen“? Soldaten bei der Gewehrübung G-ES-7. Hinter der Abkürzung IGF verbirgt sich „individuelle Grundfertigkeiten“. Das bedeutet, dass diese Leistungen jedes Jahr durch jeden Soldaten abzulegen sind. Das sind beispielsweise die Märsche mit 15 Kg Gepäck oder die Sportleistungen für das Deutsche Sportabzeichen, aber auch das Schießen fällt darunter und so muss hier jährlich eine Pistolenübung oder eine Gewehrübung abgelegt und bestanden werden sowie beide Übungen um die Schützenschnur zu erhalten. Der Ausbilder überwacht die Schießergebnisse. Um den Aufwand…

mehr erfahren…

Nerujahrsempfang in der Rettberg-Kaserne

Grundlegende Lageänderungen treten im militärischen Alltag zuweil häufiger auf. So auch beim geplanten Neujahrsempfang des Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ mit der Stadt Eutin. Der ursprüngliche Veranstaltungsort stand aufgrund eines großen Wasserschadens wenige Tage vor der Veranstaltung nicht zur Verfügung. Kein Problem, denn die Eutiner Aufklärer sprangen spontan und hilfsbereit in die Bresche!    Zahlreiche Gäste fanden sich in der Truppenküche des Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ zum gemeinsamen Neujahrsempfang mit der Stadt Eutin ein. „Man merkt überhaupt nicht, dass dies eine Ersatzlösung ist“, stellte der Bürgermeister der Stadt Eutin, Carsten Behnk, angesichts der liebevoll gestalteten Truppenküche in der Rettberg-Kaserne fest. Und auch die…

mehr erfahren…